Tagesablauf        

 

 

Damit Sie sich vorstellen können, wie ein Betreuungstag bei uns abläuft, möchten wir Ihnen unseren Tagesplan vorstellen. Wer mit Kindern lebt oder arbeitet, weiß sehr gut, das Zeitpläne jedoch auch mal abweichen können.

 

 

In der Zeit von 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr werden die Kinder in Empfang genommen. Um 8.00 Uhr frühstücken wir gemeinsam.  

   

 

Ab ca. 9.15 Uhr starten wir mit dem "Morgenkreis" in den neuen Tag. Rituale, wie unser Begrüßungslied, Finger- und Bewegungsspiele und Lieder (passend zu jeder Jahreszeit) sind u. a. ein fester Bestandteil an jedem Morgen.

 

 

 

 

Los gehts!

 

 

 

Nach dem Morgenkreis beginnt die Entdeckungsreise draußen oder drinnen.  

 

 

 

 

 

 

 

Bewegung an der frischen Luft auf einem unserer 5 Spielplätze im Ort oder bei kleineren Ausflügen wie z. B. ins Briesethal, zur Bahnschranke (Züge ansehen), zum Freiwildgehege oder im Garten macht allen immer wieder richtig Spaß. Hin und wieder finden auch besondere Ausflüge mit dem Auto (7-Sitze) oder mit der S-Bahn statt.   

 

 

 

...hier machen wir Wellen.....

 

Im Haus beschäftigen wir uns neben unseren Schwerpunkten, mit Tanzen, ... 

 

 

 

 

 

                         

 

 

  ...Toben,  ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...Bauen, Verkleiden, sowie Backen oder einfach ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...nur Kuscheln beim Bücher  vorlesen.   

 

 

 

 

 

 

 

  

November 2011

 

 

 

Ab ca. 11.45 Uhr sind wir dann nach dem Hände waschen ... 

 

 

 

 

 

...bereit für die frisch zubereitete und gesunde Mittagsmahlzeit. Gehören wieder kleine Krabbler (bis zu 1 Jahr) zu unserer Gruppe, erhalten diese eine auf das entsprechende Alter abgestimmte Ernährung.     

 

 

 

 

 

 

Nach dem gemeinsamen Zähne putzen (auf freiwilliger Basis) liegt dann auch der letzte "müde Krieger" bis spätestens um 12.45 Uhr im Bettchen.  

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich erhalten die jüngeren Krabbelkistenbesucher die Gelegenheit individuell, je nach Bedarf, auch ihren Vormittagsschlaf zu genießen. 

 

 

Jedes Kind kann nach dem Mittagsschlaf eine kleine Vesper, bestehend aus einer Obst-, Quark-, Müsli- oder Brotmahlzeit, einnehmen.   

 

Da die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten abgeholt werden, verbringen wir den restlichen Nachmittag im Haus oder im dazugehörigen Garten.